Darf ich vorstellen: SchroTTTi

Mein Alter Ego. Und meine neue Webseite, oder besser, die Seite von SchroTTTi, denn ich bin nur seine/ihre Dosenöffnerin für diese ramponierte KI ☺️.
Mit oder besser durch SchroTTTi zeichne ich meinen manchmal sehr mühsamen Alltag, besonders was das soziale, das menschliche Miteinander betrifft (große Themen Freundschaft und Beziehungen mit all den Dimensionen, für mich eine Welt mit sieben Siegeln), aber manchmal auch ganz „normale“ Über- oder Unterforderungen, den Alltag einer Asperger-Autistin. Oft keine Sahneschlecken, lang anhaltende depressive Phasen mit scheiß tief schwarzen Abgründen und großer Verzweiflung, nicht zäh genug für dieses (neurotypische) Leben zu sein, nicht kreativ zu sein, nicht malen und zeichnen zu können, nicht schreiben zu können wechseln mit … leckt mich doch alle am Allerwertesten: ich bin wie ich bin. Nehmt mich so oder lasst es sein. Naja ganz so leicht ist‘s dann nicht, aber da kommt SchroTTTi ins Spiel. ER/Sie/Es darf dann sprechen.

Ich lass crosserie.de bestehen oder besser online, aber wie die letzten zwei Jahre schon gezeigt haben, schreiben ich hier nicht viel. Aber da sich noch immer ein paar Menschen hierher verirren, keine Ahnung warum, und ich vielleicht im Jahr 2021 mal den Ausbau von Hermine, meinem Wohnmobil, ordentlich dokumentiere, darf crosserie.de bleiben.

Genug des Gelabbers, hier geht es nun zu SchroTTTi.de und als kurze Erklärung, auf SchroTTTi.de gibt es am Seitenende einen Erklärbär, weil ich gerne erkläre 🐻, was ich eigentlich meine, TB heißt TageBuch, SW heißt SchroTTTis Welt und NL heißt Newsletter, also falls Du magst, dann trag Dich dort ein, dann bekommste ab-und-an Brieftaubenpost von SchroTTTi mit 3T.

Derweilen komm jut ins neue Jahr 2021, halte Abstand, bleib gesund und immer schön nach links schauen bevor Du die Straße überquerst.





Sandra, Paul unser Kater 🐈, Hermine unser 🚐💨und 🤖.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.