14. Tag = Sovata~Praid

Von Sovata nach Praid, lächerliche 14 km 😉 und wieder zurück auf den Campground in Sovata

Da ich 2-3 Tage in Sovata bleiben will, bot es sich an, von dort nen Abstecher nach Praid in das stillgelegte Salzbergwerk zu machen. Praid ist voll und ganz auf Salz und die salzlüsternden Touristen ausgelegt. Man wird per Bus für 22 Lai direkt hinunter ins ehemalige Salzbergwerk gefahren unten angekommen gibt es erstmal keine Entkommen. Man muss durch das Eventspektakel hindurch gehen, Tischtennis oder Federball spielen, beten in ner Kirche oder sich im Salzbergwerkmuseum schlau machen oder im Restaurant essen oder an ner Kletterwand krackseln oder nen Segafredoespresso trinken… Man muss das ganze aber auch nicht machen, sondern einfach tief durch die salzige Luft atmen, sich vorstellen, man wäre alleine dort, seine Klaustrophopie in Schach halten, die 200 Stufen hochklettern und mit vielen anderen auf den Bus warten der einen wieder nach oben bringt! Oben angekommen fand ich es trotz Hitze ganz wunderbar, bin zu meinem 10 Lai-Parkplatz, noch ne Biege über die Nachbardörfer gefahren und dann wieder zurück nach Sovata und mich unter nem Baum im Schatten wohl gelegt.